Inhalt

4 Filme über den Aufbau, die Benennung und die Eigenschaften von Aminen, Amiden und Polyamiden.

Die Filme führen mithilfe von aufwändigen und impressiven 3D-Computeranimationen in das Gebiet der stickstoffhaltigen Kohlenstoffverbindungen ein. An vielen Beispielen werden dabei auch Nomenklaturregeln anschaulich erläutert und angewandt. Der erste Film stellt den Stickstoff im Vergleich zum Kohlenstoff vor (Bindungsfähigkeit des Atoms) und zeigt am Beispiel von Ammoniak und der Stoffgruppe der Amine erste typische Moleküle. Die funktionelle „Aminogruppe“ wird eingeführt. Der zweite Film widmet sich ausführlich den chemisch-physikalischen Eigenschaften von Aminen (Dipol, Base). Der dritte Film beschreibt die Bildung von Amiden und führt die „Amidgruppe“ als neue funktionelle Gruppe ein. Der vierte Film zeigt schließlich am Beispiel von Nylon und Perlon® zwei Wege der chemischen Synthese von Polyamiden.
Die Inhalte der Filme sind stets altersstufen- und lehrplangerecht aufbereitet. Die Filme bieten z.T. Querbezüge, bauen aber inhaltlich nicht streng aufeinander auf. Sie sind daher in beliebiger Reihenfolge einsetzbar, wobei der Start mit dem Film „Vom Stickstoff zum Amin“ ratsam ist.

… und dazu passend:

https://www.gida.de/fachbereiche/chemie/filme/168/amine-amide-polyamide

 

zurück