Die Schülerinnen und Schüler erkennen Kunststoffe als omnipräsente Werkstoffe unserer Zeit. Sie entdecken den Zusammenhang zwischen Konsum, Kunststoffproduktion, unzureichendem Müllmanagement und der Belastung sämtlicher Umweltbereiche mit Plastik. Anhand der unterschiedlichen Entstehungsart differenzieren sie zwischen primärem und sekundärem Mikroplastik. Expertenstatements erleichtern es den Lernenden, das Ausmaß der Verunreinigung und die Gefahren von Mikroplastik für Mensch und Umwelt einzuordnen. Sie fordern dazu auf, Möglichkeiten der Vermeidung zu diskutieren und Verantwortung für den eigenen Umgang mit Plastik zu übernehmen.

Adressatengruppen: Alle Schulen ab 8. Schuljahr
Unterrichtsfächer: Geographie, Umwelterziehung, Chemie
Stichwörter: Mikroplastik, Kunststoffe, Plastik, Plastikmüll, Polymere, Umweltverschmutzung, Entsorgung, Ressourcen, Recycling, Nachhaltigkeit, Konsum

https://www.wbf-medien.de/medien/geographie/geooekologie/media/all/umweltgefahr-mikroplastik.html

 

zurück